Gut & Fair Immobilien
gutundfair@era.at
Triester Straße 21, 2620 Neunkirchen
Einfach Termin vereinbaren unter
Tel.: 02635 71 041
  •  
  • Erfahrungen & Bewertungen zu GUT & FAIR

Die korrekte Finanzierung

Um sich den Traum vom eigenen Heim zu ermöglichen, bedarf es oft einer Finanzierung. Wie findet man jedoch die richtige Finanzierung? Wichtig und wesentlich ist eine detaillierte Haushaltsrechnung, denn diese ist die Grundlage für die Leistbarkeit eines Kredites. Außerdem verlangt diese jedes Kreditinstitut bei einer Finanzierung

Zu beachten sind hier Grundsätze wie:

  • Erfahrungswerte
  • realistische Bemessungen
  • Umrechnungen von Jahresbeiträgen auf alle Monate des Jahres
  • regelmäßige Überprüfungen
  • Vorausplanungen und sinnvolle frühzeitige Ansparungen für vorgesehene Anschaffungen wie unvorhergesehene Belastungen, das Einkalkulieren sämtlicher Ausgaben, selbst kleiner und kaum nennenswerter Beträge)


Beispiel Haushaltsrechnung:

  • Nettoeinkommen nach Steuern (Gehalt, Pension, Lohn, Gewinn etc. )
  • laufende und dauernde Beihilfen
  • Mieterträge, Zinserträge, Dividenden
  • Einkünfte aus Unterhaltszahlungen Renten und sonstige Zuwendungen
  • Sonstige Einnahmen
  • Mietkosten
  • Betriebskosten (Müll, Steuern, Gebühren)
  • Energiekosten: Strom, Gas, Wasser
  • Vorsorgen (Lebens, – Kranken- Unfallversicherung)
  • Nahrungsmittel
  • KFZ-Kosten (Service, Steuern, Versicherung, Treibstoff, Vignette)
  • Telefongebühren
  • Internetgebühren
  • Versicherungsprämien
  • Eintritte: Kino, Theaterkarten, Bad, etc
  • Kosten für Hobbys und Freizeit
  • Zigaretten
  • Urlaub
  • Schulkosten, Kindergarten, Hort
    Mitgliedsbeiträge Kirche, Gewerkschaft, etc
  • Geschenke
  • Alimentationen
  • Bestehende Kreditraten
  • Fernseh-Gebühren
  • Sicherheitspolster für Reparaturen Waschmaschine, etc)
  • Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel
  • Haushaltsbedarf (Reinigungsmittel, . . . )
  • Körperpflege (Friseur, Körperpflege, etc)
  • Sparen (Bausparvertrag, etc)

„ Der beste Kredit ist kein Kredit“ das ist wahrlich ein guter Rat, es geht beim Haus- oder Wohnungskauf jedoch nicht immer ohne einer Finanzierung . Wenn genügend Eigenkapital vorhanden ist, sieht es wesentlich einfacher punkto Finanzierung aus.

Bei einer Voll – Finanzierung (Kaufpreis, Nebenkosten, Maklerprovision, Baukosten werden finanziert) , entstehen relativ hohe Tilgungsraten. Voraussetzung hierfür sind geordnete Einkommensverhältnisse. So wird im Vorfeld eine Bonitätsprüfung durchgeführt, bei der die Bank feststellt, ob Sie als Kreditnehmer die anfallenden Kreditraten zurückzahlen können.

Um den Traum vom eigenen Zuhause nicht zum Albtraum werden zu lassen und Ihre Lebensqualität nicht zu stark einzuschränken, ist ein sauberer Aufbau Ihrer Immobilien Finanzierung wichtig. Machen Sie keine Fehler bei dieser wichtigen Entscheidung, welche Sie über Jahre hinweg begleitet und lassen Sie sich umfangreich beraten.
Die Inanspruchnahme eines Sachverständigen ist oft ein unumgängliches Mittel, bei der richtigen Einschätzung einer Liegenschaft oder einer speziell Ihren Gegebenheiten angepassten Finanzierung .

Vermögen und Eigenkapital

Das monatliche Einkommen sind bei der Finanzierung ein wichtiger Baustein, jedoch spielen auch vorhandene Ersparnisse eine große Rolle. Daher ist an erster Stelle ein Kassensturz ratsam. Nach einem ordentlichen Kassensturz und einer gut vorbereiteten Haushaltsrechnung, stellen Sie sich die Frage „Habe ich mir meine Traumimmobilie schön gerechnet?“ Prüfen Sie sorgfältig Ihre Ausgabenseite auf genügend Spielraum für unbekannte und unregelmäßige Ausgaben! Je mehr Eigenkapital Sie einbringen können, desto einfacher ist der Weg zu einer sicheren Finanzierung . In der Regel sollten mindestens 20% Eigenvermögen vorhanden sein.

Finanzierung ist nicht gleich Finanzierung

Wer sich bei der Finanzierung der Immobilie auf das erstbeste Angebot verlässt, zahlt meist drauf. Denn zum einen werden oftmals Konditionen angeboten, die weit von den Angeboten am Markt entfernt sind. Zum anderen sind die Angebote meist standardisiert und gehen nicht auf Ihre individuelle Lebensplanung ein. Daher lohnt sich der Weg zu unabhängigen Finanzierungsvermittlern, die nicht nur auf Produkte von über 200 Anbietern zugreifen können, sondern sich die Zeit nehmen, um Ihre persönliche Lebenssituation zu erfassen um darauf die Darlehensstruktur über Jahre hinweg auszurichten.

Wer ohne Absicherung finanziert riskiert viel. Man wünscht es niemanden – aber was geschieht bei einem Todesfall mit den Hinterbliebenen? Ist deren Existenz dann bedroht? Oder was passiert bei Arbeitslosigkeit, Invalidität, schwerer Krankheit, Berufsunfähigkeit,…? Sprechen Sie mit Fachleuten auf diesem Gebiet und sorgen Sie vor!

„Kreditnehmer als Bittsteller?“

Als Bittsteller sollten sie gegenüber der Bank nicht auftreten. Mit einem Profi an Ihrer Seite haben Sie den Vorteil, dass die Bank weiß, dass Sie ein Top-Angebot machen muss, ansonsten kommt eine andere Bank zum Zug.

Einem angenehmen Bankgespräch für eine sichere Finanzierung steht daher nichts mehr im Wege. Alle wichtigen Punkte sind durchgeplant und die Standpunkte klar definiert.

Wir von Gut & Fair haben im Laufe unserer 15 jährigen Tätigkeit schon zahlreiche Bankgespräche geführt und wissen daher genau, worauf Sie Acht geben sollten. Lassen Sie sich unverbindlich beraten und holen Sie sich nützliche Hinweise und Tipps zum Thema Finanzierung .

Die Absicherung

„Sind meine Familie und ich im schlimmsten Fall gut abgesichert?“ An diesem Punkt sollten Sie abklären, welche Risiken Sie abgesichert haben möchten. Habe ich genügend finanziellen Rückhalt, um eine eventuelle Arbeitslosigkeit zu überdauern? Wie hoch ist die Familie in einem Todesfall abgesichert? Es gibt ca. 8 wichtige Punkte, die wirklich eine Existenz gefährdende Wirkung haben und auf jeden Fall abgeklärt werden sollten.

Fazit: sichere Finanzierung

Eine sorgfältige Aufstellung der gesamten Einnahmen und Ausgaben sollte erfolgen
Kalkulieren Sie exakt, eher streng als großzügig und ungenau!
Finanzielle Planungssicherheit geht vor – minimieren Sie risikoreiche Faktoren.
Sie sollten mindestens 20% Eigenkapital aufbringen können.
Sichern Sie sich mittels der entsprechenden Versicherungen gegen allfällige Einkommensausfälle ab!
Versuchen Sie, von Niedrigzinsphasen zu profitieren!




← Zurück zur Übersicht